Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


Was war los im Außerfern im Jahr 1955



Am 1. Juli kommt im Bereich der Pimigalpe bei Steeg der 12-jährige Hirte Heinrich Moosbrugger durch Steinschlag ums Leben

Schwere Gewitter mit Hagelschlag führten am 3. Juli in Vils zu zahlreichen Schäden in Gärten und an Gebäuden

Eine Feuersbrunst zerstört das Anwesen des Alois Zotz in Oberpinswang


collections_bookmark  Detailinformationen und weitere Ereignisse des Jahres 1955

In Hägerau wurde der 12jährige Heinrich Moosbrugger, der mit der Ziegenherde zum Pimig aufgefahren war, vermisst. Am Samstag fand eine aus 80 Personen bestehende Suchmannschaft den Hütebuben, der von einem niedergehenden Stein in der Beckengegend getroffen und dann etwa 60 Meter abgestürzt war, tot auf.Marterl Heinrich Moosbrugger



zurück zum Jahr 1953vor zum Jahr 1956
Möchtest du die ganze Chronik erkunden?