Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


person_outline

Was war los im Außerfern im Jahr 1937



Zu Beginn des Jahres werden Pläne für die sogenannte Automobil-Fernstraße Berlin-Rom vorgestellt. Nach zahlreichen Entwürfen und Überlegungen der möglichen Trassierung, kristallisiert sich die Route über das Außerfern und den Reschenpass, hinab durch den Vinschgau als die beste heraus. Durch den Krieg wird das Bauvorhaben jedoch fallen gelassen

Am 1. März bricht am Hof des Josef Pfennig in Heiterwang ein Brand aus, welcher das Anwesen binnen kürzester Zeit einäschert. Das Vieh und ein Großteil des Mobiliars können jedoch gerettet werden

Salzburger Volksblatt
Die neu erbaute Jagdhütte des Direktors August Diehn - aus Berlin - auf der Ehrwalder Alm im Bezirk Reutte wurde durch unbekannte Täter ausgeraubt und zum Teil in die Luft gesprengt.

Innsbrucker Nachrichten, 12. Juni 1937


Anfang August bringt in Nesselwängle der Fällebach große Vermurungen mit sich, aber auch in Rest des östlichen Teils des Tannheimer Tals kam es zu großen Schäden und Vermurungen (Grän, Haldensee, Haller und Nesselwängle)

Der Riegebach verlegt die Straße zwischen Lähn und Lermoos durch eine riesige Mure, mehr als 100 Mann des Militärs werden zur Schadensbeseitigung abgestellt

Alle Straßen im Bezirk sind durch Vermurungen verlegt und auch die Geleise der Mittenwaldbahn wurden an mehreren Stellen verschüttet, woraufhin der Bahnverkehr ins Außerfern gänzlich eingestellt werden musste

Mitte August weilt Sara Ann Delano Roosevelt im Gasthof Alpenhof in Haller bei Nesselwängle, sie ist die Mutter des 32. amerikanischen Präsidenten Franklin D. Roosevelt

In Grän wird die neue Genossenschafts-Sennerei eröffnet





zurück zum Jahr 1936vor zum Jahr 1938
Möchtest du die ganze Chronik erkunden?