Samstag - 23. Nov. 2019


FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


Was war los im Außerfern im Jahr 1775



Beginn des Hexenprozesses gegen die Maria Anna Schwegelin in der Stiftsstadt Kempten. Sie gilt als letztes Opfer der Hexenverfolgung auf deutschem Boden. Erst 1998 legten Nachforschungen offen, dass das damals ausgesprochene Todesurteil nie vollstreckt wurde. Anna Schwegelin verstarb erst 1781 im Gefängnis, nachdem sie zuvor jahrelang auf der Burg Langenegg inhaftiert war

Den aktuellen Forschungsstand stellte Wolfgang Petz 2007 dar, der inzwischen die gesamten Prozessakten einsehen konnte. Er verfasste das Buch „Die letzte Hexe. Das Schicksal der Anna Maria Schwägelin“

In Elbigenalp und Elmen kommt es zu Überschwemmungen am Fluss Lech

In Bichlbach wird am 23. Dezember für die Fuhrleute von Lähn eine neue Fuhrordnung errichtet. "Die Vorspann soll gleich jener für die Fasslfuhren umgehen. Die Lähner verpflichten sich, im Winter und im Sommer sämtliche passierenden Landfuhrleute unklagbar zu bedienen und ihnen weiterzuhelfen..."


collections_bookmark  Detailinformationen und weitere Ereignisse des Jahres 1775

Bei Pinswang wird ein kleinräumiger Abbau von Saliter (Salpeter) am Fuß des Schwarzenbergs in Urkunden genannt



Möchtest du die ganze Chronik erkunden?