Samstag - 23. Nov. 2019


FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


Was war los im Außerfern im Jahr 1540



Die Salzstraße wird im Bereich des Gaichtpass ausgebaut

Im Frühling und Sommer dieses Jahres soll es volle fünfzehn Wochen nicht geregnet haben. Generell gilt dieses Jahr nicht nur für das Außerfern als Dürrejahr


collections_bookmark  Detailinformationen und weitere Ereignisse des Jahres 1540

Zwischen den Füssenern und den Musauern entbrennt ein Streit um die Weiderechte rund um Musau. Der Disput um die Aufteilung der Weideflächen wird sich über Jahre hinziehen

Der Edelmann Jörg Schnaiter von Sulzschnait, genannt der Dämpfer, ein Landknechtshauptmann unbekannter Herkunft, hat sich in Sonthofen häuslich niedergelassen. Als ihn aber diese Gemeinde 1539 wegen Aufruhrs verhaften will, kündigt er ihr mit seinem Schwager Ludwig von Deben Fehde an. Er durchstreift die Gegend und verwundet die im Feld arbeitenden Sonthofer und schleppt zwei derselben als Gefangene fort. Zuletzt dingt er verworfene Menschen, die seine Feinde mit dem Brande schädigen sollen. Wirklich gehen in Folge solcher Brandstiftung am 26. Juni in Sonthofen die Kirche, Kapelle und 16 Häuser und bald danach in Füssen 32 Häuser und 40 Scheunen in Flammen auf



Möchtest du die ganze Chronik erkunden?