Sagen » Die versteinerten Frevler



live_help

Die versteinerten Frevler



Auf der Alm der Nopperspitze bei Elbigenalp waren einmal drei glaubenslose Männer und aßen Brot. Da sagte der eine: „Wenn es wahr ist, daß der Leib Christi im Brote gegenwärtig ist, so soll Blut aus dem Laib Brot fließen, wenn wir hineinstechen.“ Sie thaten den Frevel. Da wurden sie zu Stein und stehen noch versteinert droben.
Wer in einem guten Zeichen geboren ist, sieht sie in ihrer einstigen Gestalt.
Volkssagen, Bräuche und Meinungen aus Tirol, Johann Adolf Heyl (1897)





...vielleicht auch interessant:

Steeg / letzte Station am Weg über die Jöcher (Orte)
Klein-Meran / Wie Rauth zu diesem Namen kam (Geschichte)
Die alte Post in Lermoos / (Geschichte)