Sagen » Nächtlicher Pudel bei Ehenbichl



live_help

Nächtlicher Pudel bei Ehenbichl



Auf oder neben dem Wege von Ehenbichl nach Reutte hat sich ehedem zur Nachtzeit gar oft ein ungewöhnlich großer schwarzer Pudel mit feurigen Augen, die so groß wie ein Kreuzerlaibchen waren, sehen lassen. Er begleitete die Wanderer gewöhnlich eine Strecke weit und schlug sich dann seitwärts gegen den Lech zu, in dem er verschwand. Man fürchtete ihn allgemein, und viele wollten nachts diesen Weg nie gehen.
Reiser, 1895





...vielleicht auch interessant:

Ehenbichl / am Fuße der Burg (Orte)
Königsweg / und Fürstenstraße (Geschichte)
Impressum / (Info)