Geschichte » Der Kuhhirt von Lechaschau



list zurück zur Themenübersicht




live_help

Der Kuhhirt von Lechaschau

Seltener Ehrentag eines 80jährigen Hirtengreises



Rinder an der Tränke - Anton Braith (1883)


"...der greise, 80jährige Kuhhirt von Lechaschau, Martin Burger... [...] ...dem am 27. September 1903 anläßlich des 52jährigen Gedenktags seiner ununterbrochenen Wirksamkeit als Hirt dieser Gemeinde die vom Kaiser gestiftete Ehrenmedaille für 40jährige treue Dienste überreicht wurde.

Die Gemeinde hatte ihrem lieben 'Burgerle' eine ganz originelle Feier veranstaltet... [...] ...arrangierter Festwagen, der "Burgerle's stilles Schaffen in der Waldeinsamkeit" verherrlichte. Inmitten einer idyllischen Waldlandschaft ragte ein bescheidenes, alterthümliches, vielfach geflicktes Hüttchen empor, des Hirten Waldhütte in getreuer Nachahmung darstellend.

Die Bretter waren von Rauch geschwärzt, eingeritzte Zeichen und Zahlen deuteten auf die vom "Burgerle" und seinen Hirtenbuben angelegte "Waldchronik". Aus dem Innern quoll dichter Rauch, außen aber saß auf der Bank stillvergnügt der gefeierte Jubilar, umringt von Hirtenknaben. Sein treuer Begleiter, der Hirtenstab, ward mit rothen Bändern und einem mächtigen Blumenstrauß geschmückt. Den Festwagen zogen drei Paar Kühe, welche, ebenfalls festlich geputzt, von flotten Burschen und schmucken Dirnen in origineller Tracht geführt wurden.

Als der Zug beim Schulhause anlangte, hielt der hochwürdige Herr Pfarrer Schiffer von einer mit Tannenästen umrankten Tribüne im Namen des versammelten Ausschusses eine kernige, zu Herzen dringende Ansprache an seinen "Amts-Kollegen", worauf dem zu Thränen gerührten "Burgerle" vom Herrn Gemeinde-Vorsteher Leuprecht die kaiserliche Auszeichnung an die Brust geheftet wurde. Das zahlreiche Publikum stimmte in ein dreifaches , donnerndes Hoch auf das gefeierte, treue Gemeindemitglied ein. Ein kleines Festmahl beschloß in würdiger Weise die ehrenvolle Veranstaltung.

"Burgerle", ein wettergebräunter Hirtengreis, erfreut sich trotz seiner 80 Jahre noch großer Rüstigkeit und eines urwüchsigen Humors. Den besten Beweis für seine allseitig anerkannte Tüchtigkeit bietet die Thatsache, daß ihm, wie er selbst mit gerechtem Stolz hervorhebt, während seines mehr als halbhundertjährigen Hirtenamtes nur zwei einzige Küh "verfallen" sind..."

(Neuigkeits) Welt Blatt vom 8. Oktober 1903





list zurück zur Themenübersicht








...vielleicht auch interessant:

FAQ / Häufig gestellte Fragen (Info)
Der Hans Hinterfür / (Sagen)
Hermann von Barth / Bergpionier (Geschichte)