Donnerstag - 17. Okt. 2019


FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
Sagen » Der Alatsee bei Füssen

Infos oder Fragen zum Thema?



Der Alatsee bei Füssen




Der Alatsee im hinteren Faulenbacherthale bei Füßen ist von ungeheurer Tiefe, ja fast unergründlich und gehörte einstens einer Witwe, die ihn zum Fischen an die Klosterherren zu Füßen lange verpachtete. Zuletzt beanspruchten diese den See als Eigentum, und es entspann sich ein langwieriger Proceß um das Besitzrecht, den endlich das Kloster gewann. Aus Rache hierfür versenkten nun die Söhne der Witwe zahlreiche Tannen mitsamt den Ästen in dem See. Diese liegen heute noch in der Tiefe und machen es jetzt noch unmöglich, mit Netzen darin zu fischen.
Reiser, 1895





...vielleicht auch interessant:

Der Hexenplatz am Säuling / (Sagen)
Burg Kalden / (Neu-Kalden) (Geschichte)
Schwabenkinder / Geschichte (Geschichte)