Sagen » Der Alpgeist auf der Pfronter Alpe



live_help

Der Alpgeist auf der Pfronter Alpe



Nahe der bayerischen Grenze, gegen Pfronten zu, liegt auf einer Alm eine Sennhütte. In der haust ein sehr schlimmes und schadenfrohes Kasermanndl, welches die Alpleute verschreckt und neckt, sich am Herd zu schaffen macht oder den Kesselbalken verdreht und laut knarren lässt, gleich einer Wetterfahne im Wind. Er verübt stets ein wildes "Gegruzge" oder gibt andere, sehr missliebige Töne von sich, außerdem übt er jede seiner halbdämonischen Art angemessene Unart aus.

Dadurch ist jene Sennalpe sehr in Verruf gekommen, dass ein neuer Melker nur ungern in die Hütte einzieht, in dem Wissen, dass er es dort oben doch nicht lange aushalten wird.
Mythen und Sagen Tirols - Johann Nepomuk Ritter von Alpenburg (1850)





...vielleicht auch interessant:

Schalensteine / und Felsritzungen (Geschichte)
Kultur und Unkultur / Überliefertes Wissen, Aberglaube, Nützliches (Kultur)
Der Bezirk Reutte / Das Außerfern (Region)