extra verren




Außerferner Notizblog



Hier können interessante Themen über oder zu dem Thema Außerfern gemeldet oder eingereicht,
auf gefundene Fehler hingewiesen,
oder einfach über den Tiroler Bezirk Reutte zwanglos gequatscht werden...

...ganz schüchterne können natürlich auch eine E-Mails senden an: info@verren.atBücher im Notizblog von verren.at

Du bist nicht angemeldet - kannst aber trotzdem auf Themen antworten...

#1 28.06.2019 14:34:33

Kalle
Administrator
Registriert: 09.03.2019
Beiträge: 77
   1 

Alter Kapellenstandort bei Schattwald oder nur irreführende Flurnamen?

Etwa einen halben Kilometer nördlich des Schattwalder Ortsteiles Steig findet sich eine recht auffällige Flurform, ein isoliert stehender Hügel - ähnlich einem Tumulus (Grabhügel). Noch dazu trägt dieser auffällige Buckel den Flurnamen "Kirchebichl", eine unmittelbar angrenzende Wiese südlich wird als "Frühmesserwies" bezeichnet.


kirchenbichl_dgm.jpg
CGIAR CSI und TIRIS

kirchenbichl_foto.jpg


Interessant wäre zu wissen, ob es sich hier tatsächlich um einen Standort einer inzwischen abgegangenen Kapelle (Kirche) handelt. Mal sehen, ob die Literatur dazu noch was hergibt.
Auf jeden Fall ein faszinierender Ort.

#2 10.11.2019 20:25:05

Kalle
Administrator
Registriert: 09.03.2019
Beiträge: 77
   1 

Re: Alter Kapellenstandort bei Schattwald oder nur irreführende Flurnamen?

In den Ausführungen "Geschichtliches aus der Seelsorg Schattwald" wird ja darauf hingewiesen, dass die erste Kirche eine Sebastiani-Kapelle war. Die St. Wolfgangskapelle soll der Sage nach auf Kappel gestanden sein.

Sie wird 1500 das erste mal erwähnt. Welches Kappel ist damit aber tatsächlich gemeint? Wäre anstatt Kappel auch die Örtlichkeit Kirchenbichl möglich?
Kennt möglicherweise jemand Quellen für die Lokalisierung des alten Standorts?

Schnellantwort auf dieses Thema

Einen Beitrag schreiben und versenden
Bist du ein Mensch?

Bitte bestätige, dass du ein Mensch bist.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB 1.5.11

verren.at - 2019