verren.at - Das 'alte' Außerfern






"...für alle die mehr über das Außerfern bzw. ihren Heimatbezirk Reutte wissen wollen..."

chronik außerfern zeitleiste geschichte



Der Bezirk Reutte
Das Außerfern - der Bezirk Reutte und seine Tallandschaften
Sterbebilder-Sammlung
zuletzt aktualisierte Themen
01.07.2020 | Ortsbilder in Reutte
29.06.2020 | Weißenbach
28.06.2020 | Via Claudia Augusta
27.06.2020 | Mundart-Lexikon
26.06.2020 | Ortsbilder in Biberwier

Was war los im Außerfern im Jahr 1917?





Webcams entlang der B179 (Quelle: tirol.gv.at)

Musau

Katzenberg (Reutte)

Rollemühlgstoag (Bichlbach)


verren.at ist ein kleines "Heimat-Erkundungs-Projekt" für das Außerfern.

Inzwischen besteht die Außerfern-Sammlung aus über 8000 Bildern und etwa 300 Themen rund um den Bezirk Reutte.

zufälliges Bild

Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Imst
imst kirchturm pfarrkirche




Kochen wie im Außerfern


Wirf einen Blick in den Kochtopf... [mehr]

verren.at ist übrigens nicht der Urheber der bekannten Schriftenreihe Extra Verren. Dieses höchst interessante Machwerk wird nämlich vom Museumsverein des Bezirkes Reutte herausgegeben und erscheint seit dem Jahr 2006 einmal jährlich. Der Inhalt setzt sich stets aus mehreren, das Außerfern betreffenden, kulturhistorischen Einzelbeiträgen zusammen, welche einen genauen Blick auf die Geschehnisse vergangener Epochen zulassen. Teile dieser Jahrbücher dienen aber auf jeden Fall auch auf verren.at als Quellen und Nachschlagewerke. Wer aber genaueres zu einem Thema erfahren möchte, dem seien diese Bücher wärmstens empfohlen. Der Kauf eines oder mehrerer Exemplare ist direkt beim Museumsverein möglich. Einen ersten inhaltlichen Überblick kann man sich aber gerne vorab schon in der Bibliothek dazu verschaffen.

#Extra Verren #Museumsverein Reutte #Jahrbücher




das 'alte" Außerfern auf Facebook

das alte Außerfern auf Facebook
Die Geschichte erhebt uns über das Gemeine der Zeitgenossen, und macht uns bekannt mit dem, was die Edelsten und Größten geleistet, und was Trägheit, Sinnlichkeit, Gemeinheit oder verkehrte Anwendung großer Kräfte zerstört. Ich halte es daher für wesentlich, den Sinn für das Studium der Geschichte zu erregen, und damit den Jüngling vorzüglich zu beschäftigen.
Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein (1757 - 1831)